Gratis bloggen bei
myblog.de

und wieder ran & dann fragst du dich wo gehts lang :)

halloooo.
so, ich bin jetzt quasi nach meiner sommerpause wieder zurück in hamburg seit gut 2 wochen. tut mir leid, dass ich seitdem noch nicht geschrieben hab, aber erst hab ich nicht dran gedacht, dann war das internet weg & jetzt ist es seit dem letzten eintrag schon wieder ganz schön lange her..
bin gut wieder hier angekommen & hab mich schon wieder gut eingelebt. war ja diesmal auch ziemlich spannend, weil nach den ferien "alles anders" werden sollte an der schule. bis auf die info, dass wir von jetzt an im kurssystem statt in klassen unterrichtet werden gabs erstmal nicht, also konnt ich neugierige nase natürlich den ersten tag nach den ferien kaum erwarten. als ich von daheim wieder in meine süße kleine wohnung hier gekommen bin, hatte ich auch schon einen brief von der stage school im briefkasten. am nächsten montag um 12h sollten wir in die schule kommen- zur begrüßung, zum stundenplan abholen & dann nachmittags um uns das semesterprojekt des 3. jahrgangs anzusehen. bis dahin habe ich brav gearbeitet & meine ferienchoreo (dancing through life aus wicked) geübt.
an besagtem montag platzte die schule dann irgendwie aus allen nähten :D jeeede menge neue gesichter (wenn auch nicht 140, wie zuerst angenommen) im ersten jahrgang; aber auch einige schon bekannte leute, die ich vom pick-up-your-talent-workshop schon kenne!! hab mich da sehr drüber gefreut! mein stundenplan ist auch echt super gewesen. kaum große lücken, meistens etwas früher, dafür aber auch 2mal nur bis nachmittags, dass ich auch unter der woche mal arbeiten kann. die meisten dozenten hab ich auch zumindest vom sehen her schon gekannt. ich bin in die 2. tanzklasse gekommen, was mich totaaaal freut, aber ich hoffe, dass ich das auch alles so hinkriege gebe mir größte mühe!
der 3. jahrgang hatte dann ja am nachmittag auch noch seine aufführung. "once upon a mattress" (siehe die prinzessin auf der erbse :P). es war seeeehr gut! hat mir echt sehr gefallen, da haben sie gute arbeit geleistet. hoffe unser projekt wird nächstes jahr auch so schön.
dann ging am zweiten tag auch schon der unterricht los. ich muss sagen, dass ich super glücklich bin mit dem neuen kurssystem. man hat zwar leider keine feste klasse mehr, aber dafür hab ich das gefühl, dass ich mehr leute kennen lerne, als bisher & dass ich vor allem effektiver arbeite als in einer klasse. hoffe das bestätigt sich in der nächsten zeit noch.
mit meiner choreo bzw dem vortanzen war ich zwar alles andere als zufrieden, aber ich bin jetzt froh, dass es rum ist.. fand das irgendwie ziemlich stressig.
haha & als alte heulsuse hab ich natürlich auch in der ersten woche direkt meinen ruf verteidigt :D dieses unnötige rumweinen immer... mensch mensch mensch... habe mich jetzt in den ersten 7 tagen schon 3 mal nicht mehr halten können. was ne quote :D einmal, weil ich angenervt war, weil die choreo nicht geklappt hat, wie ichs wollte, dann weil ich in liedinterpretation ne nummer zu arg in emotionen gegangen bin & dann noch direkt in der ersten gesangsstunde (wo ich nicht mal sagen kann warum^^). tjaaa, das bin ich halt. dabei gehts mir einwandfrei: an meine liebe omi: neeeiin, du brauchst dir keine sorgen machen !!!
vor allem freu ich mich über die tollen dozenten. das fühlt sich alles sehr gut an. berichte demnächst nochmal vom unterricht an sich, der eintrag ist ja auch so schon lang genug!

bussi aus hamburg,
♥ alina.

25.8.10 21:57
 


Werbung


bisher 1 Kommentar(e)     TrackBack-URL


<3 (25.8.10 23:28)
lukas hat dich sehr sehr lieb!

Name:
Email:
Website:
E-Mail bei weiteren Kommentaren
Informationen speichern (Cookie)



 Smileys einfügen